Sep 11, 2017

0
Spam-Monster: Server mit 711 Millionen hinterlegten E-Mail-Adressen aufgeflogen

Spam-Monster: Server mit 711 Millionen hinterlegten E-Mail-Adressen aufgeflogen

Posted in : Online-Welt on by : Francilo
  • ,
  • ,
  • Hi, Leute! Ich weiß ich war einige Zeit nicht so sehr aktiv, aber das hole ich jetzt nach. Endlich gibt es mal wieder einen spannenden Blogbeitrag von mir, in dem es um ein sehr interessantes und immer wieder kurioses Thema gehen soll: Spam-Bots – Los geht’s!

    In der Welt des Internets gibt es eben nichts, was nicht möglich wäre. Das hat sich wieder einmal mehr gezeigt, nachdem ein IT-Sicherheitsexperte einen offen zugänglichen Webserver in den Niederlanden entdeckt hat, auf dem unzählige Textdateien mit Adressen von E-Mail-Servern, Passwörtern und E-Mail-Adressen gespeichert sind. Diese dienen einem Zweck: Sie werden für den Versand von Spam genutzt. Doch damit nicht genug. Der „Onliner“ genannte Bot nutzt eine so ausgeklügelte Angriffsmethode, dass er E-Mails über legitime E-Mail-Server verschicken kann und somit versucht, Spamfilter zu umgehen.

    Nach einem Blogbeitrag des Sicherheitsforschers Troy Hunt soll es sich hierbei um die größte Adress-Datenmenge handeln, die jemals erfasst wurde. Das zeigt wieder einmal mehr, dass Spammer nichts unversucht lassen, um mit ihren illegalen Machenschaften Geld und Macht zu verdienen.…

    Nov 22, 2016

    0

    S/Mime Video – Funktionsweise

    Posted in : Uncategorized on by : Francilo

    Passend zum Thema vor 2 Wochen Tagen habe ich ein Video zu S/Mime gefunden, welches die Funktionsweise sehr gut erklärt.

    Nov 21, 2016

    0

    Twitter verbessert Schutz vor anstößigen Postings

    Posted in : Uncategorized on by : Francilo

    Auf dem offiziellen Twitter-Blog wurde bekannt gegeben (Quelle: https://blog.twitter.com/2016/progress-on-addressing-online-abuse), dass der Schutz vor Hassreden und Missbrauch verbessert werden. Twitter führt unter anderem einen neuen Button ein, mit dem sich Hass-Postings bzw. Beleidigungen direkt melden lassen. Neben dem neuen Button können Twitter-Nutzer nun nicht mehr nur einzelne Konten anderer User stumm schalten, sondern nun auch einzelne Benachrichtigungen, Schlüsselwörter, Konversationen und Formulierungen.
    Bei Twitter wurden zur Überprüfung anstößiger Inhalte spezielle Teams gebildet, die sich mit der Einordnung solcher Postings besonders gut auskennen sollen und die Hass-Postings korrekt zuordnen können.

    Twitter erhofft sich von diesen Maßnahmen, dass mehr Nutzer auf den Kurznachrichtendienst zurückgreifen als bislang. Denn Twitter vermutet, dass Hass-Kommentare potentielle Nutzer zurückhält Twitter zu nutzen.…

    Nov 10, 2016

    0

    S/MIME, die unterschätze Verschlüsselung

    Posted in : Uncategorized on by : Francilo

    Viele reden nur noch von PGP. Es gibt aber eine genauso leistungsfähige Verschlüsslung für E-Mails, nämlich S/Mime. S/Mime heißt „Secure / Multipurpose Internet Mail Extensions“ und ist eben neben PGP ein Standard für die Verschlüsselung und Signieren von E-Mails.
    Man unterscheidet zwischen einem „Public“ und einem „Private Key“. Wenn ich also eine E-Mail versende mit S/Mime, dann verschlüssle ich meine Nachricht mit einem Public Key. Soweit so gut. Ich habe diese E-Mail auch gleichzeitig signiert und nur der, dem ich diese E-Mail zusende, darf sie auch öffnen. Und dazu braucht der Empfänger den passenden Private Key. Man spricht hier auch von einer Ende-zu-Ende-Verschlüsselung. Für Firmen-Accounts muss diese Art der Verschlüsselung ja eigentlich Gang und Gebe sein. Verschlüsselung per S/Mime in Unternehmen einzuführen ist mittlerweile ein Kinderspiel. Mit einer starken E-Mail-Verschlüsselung sind geschäftliche E-Mails sicher vor Ausspähung. Meistens können bei diesen Services noch weitere Verschlüsselungsverfahren ausgewählt werden, wie PGP oder TLS mit Perfect Forward Secrecy.…